Previous   

Dies ist also der Ort für meine Gedanken und Geschichten. Ich bin sehr aufgeregt darüber.

Erstens, weil ich seit einiger Zeit schreibe oder dies in meinem Kopf tue - nur um im Nachhinein diese Textklumpen zu vergessen, bevor ich sie zu Papier führen kann. Und Zweitens, weil ich immer kritisch dem Geschriebenen gegenüber bin. Lass mich das ausführen.

Wenn ich schreibe erzähle ich den Inhalt in meinem Kopf in einer angenehmen Stimme. Es ist die Art von Stimme, die einem einen gemütlichen Leseabend auf dem Sofa mit gedimmten Licht vermittelt. Lese ich mein Geschriebenes, wirkt die Stimme veraltet und merkwürdig. So etwa wie wenn man seine Stimme durch die Lautsprecher einer Anlage zum ersten Mal hört. Ich hoffe deshalb, dass dieses Leiden dem Leser nicht zu Teil wird und lediglich eine temporäre Erscheinung meines Schreibens ist.

In den letzten Monaten habe ich mehr über Geschichten nachgedacht und fantasiert als tatsächlich solche zu schreiben. Jedoch sind zwei dieser Geschichten zu Papier gekommen und warten auf eine Digitalisierung.

Es folgt die englische Kurzgeschichte " White Elephant".